2011 - Forum der Unabhänigen Zollikofen

Direkt zum Seiteninhalt

2011

Abstimmungen

28.04.2011    Gemeindeabstimmung vom 15. Mai 2011
Verkauf der Gemeinde-Antennenanlage GGA:
N E I N Kein gutes Geschäft für die Gemeinde. Der Verkauf der GGA zum jetzigen Zeitpunkt ist nicht begründet. Sieben Argumente sprechen dagegen.

Schauen Sie dazu unseren Flyer Verkauf der Gemeinde-Antennenanlage GGA: Nein an

Der Gemeinderat hatte nach dem mageren Ausschreibungsresultat selbst Zweifel am Verkauf der gemeindeeigenen Antennenanlage. Kein Anbieter wurde gefunden, der zurzeit ein sog. Open Access System liefern kann oder will. Trotzdem hat er das Geschäft dem Grossen Gemeinderat vorgelegt, der innert kürzester Frist über diese nicht einfache Materie zu entscheiden hatte. Der 40-köpfige Rat stimmte ungeachtet zweifelhafter Begründung mit 25 gegen 8 Stimmen dem Verkauf an die EBL Baselland zu. Damit wird das bisher gültige Antennenreglement aufgehoben und somit auch der Zweckartikel, der den Bau, Betrieb und Unterhalt unseres Kabelnetzes begründet. Der besagt, dass zum Schutz des Orts- und Landschaftsbildes Aussenantennen nicht gestattet sind. Wir haben im GGR beantragt, Antennen aller Art auf den Hausdächern zu verbieten. Das wurde vom neuen Bauverwalter schroff abgelehnt, weil ein Verfahren bis zum Kanton nötig wäre. Kleine Parabolen an den Hausfassaden sind gesetzlich gestattet. Der Verunstaltung unseres Dorfbildes würden somit bei einem Verkauf der GGA Tür und Tor geöffnet.
Mit dem Verkauf der GGA geben wir unser Mitbestimmungsrecht aus der Hand. Die neuen Betreiber können nach ihrem Gusto Kanäle wechseln bzw. aufheben, Gebühren erhöhen und neben TV und Radio dem Internet und Telefon (dem rentablen Nebengeschäft) Priorität beimessen.    
Mit einem Flyer, der den Haushaltungen zugestellt wird, zählen wir sieben Argumente auf die gegen den Verkauf der GGA zum jetzigen Zeitpunkt sprechen.

© fdU Die Unabhängigen - für ein wohnliches Zollikofen (Aktualisiert 28.11.2017) Impressum Heute ist der um
Zurück zum Seiteninhalt